Die passende Universität für dein Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

So sparst du im Auslandssemester

Deine Finanzierung fürs Auslandssemester steht, aber natürlich gibt es auch vor Ort zahlreiche Möglichkeiten, wie du auf dein Budget achten kannst. Wir haben dir hier einige Tipps zusammengestellt. 

Wenn du dein Auslandsstudium nicht per Direktaustausch, sondern selbst organisierst, kommt früher oder später die Frage der Finanzierung auf dich zu. Wie teuer das Auslandssemester insgesamt wird, kann je nach Region und Universität stark variieren. Neben den  Studiengebühren fallen in der Regel Lebenshaltungskosten (Wohnen, Essen, Freizeit), Ausgaben für Lehrmaterialien, Krankenversicherung, die Flüge und ggf. Visumsgebühren an. Neben einem guten Finanzierungsplan, der zum Beispiel aus Auslands-BAföG, einem Stipendium oder einem Studienkredit bestehen kann, geben dir unsere Spartripps eine weitere Orientierung, wie du dein Budget unter Kontroll behalten kannst. 

Darauf kannst du beim Buchen deines Fluges achten
Schon vor deiner Ankunft kannst du bereits bei der Buchung deines Flugs dein Budget im Auge behalten. Manchmal kann es helfen für deine Flugbuchung den richtigen Zeitpunkt abzuwarten Dieser ist je nach Flugziel unterschiedlich, aber statistisch gesehen sind Flüge 9-8 Wochen vor Abflugdatum am preiswertesten.

Wie kannst du am günstigsten vor Ort Geld abheben?  
Wenn du deine Kreditkarte in Euro-Ländern benutzt fallen keine zusätzlichen Kosten an. In Nicht-Euro-Ländern zahlst du meistens ein sogenanntes Auslandseinsatzentgelt. Das ist eine Art Servicegebühr für das Umrechnen in die jeweilige Landeswährung. Je nachdem bei welcher Bank du gerade dein Konto hast, kann es sich lohnen für deinen Auslandsaufenthalt ein weiteres Konto zu eröffnen, dass dir eine kostenlose Kreditkarte anbietet mit der du weltweit ohne Gebühren bezahlen kannst. Ein solches Angebot machen zum Beispiel Online-Banken wie N26 oder Tomorrow. Einige Banken bieten auch spezielle Reisekreditkarten an.

So sparst du Geld beim Lebensmittelkauf 
Selber kochen, statt täglich auswärtsessen ist ein naheliegendste Tipp, der sich leicht umsetzen lässt. Natürlich musst du aber nicht komplett auf Restaurants verzichten. Halte dich bei der Restaurantwahl am besten auch an die Empfehlungen deiner einheimischen Mitstudierenden. So lernst du schnell, wo es günstige Angebote gibt und fällst nicht auf  teure Tourifallen rein.  

Beim Einkauf im Supermarkt lohnt sich der Vergleich zwischen den einzelnen Supermarktketten. Wie in Deutschland gibt es natürlich auch im Ausland billigere und teurere Supermärkte. Verschaffe dir erst einmal einen Überblick und gib dich nicht gleich mit dem erstbesten Supermarkt um die Ecke zufrieden. Es kann außerdem sinnvoll sein, wenn du hin und wieder frisches Gemüse, dass je nach Destination sehr teuer sein kann, mit Tiefkühlgemüse ergänzt.  

Du wohnst in einer WG? Dann kann es sich lohnen auf Großpackungen zurückzugreifen und dir die Kosten mit deinen Mitbewohner*innen zu teilen. ‘Buying in bulk’ ist oft eine gute Möglichkeit beim Einkauf zu sparen. 
 
Über Lebensmittelapps kannst du Lebensmittel retten und gleichzeitig Geld sparen. Mit solchen Anbietern findest du leckeres Essen bei dir in der Nähe für einen kleinen Preis, das andernfalls entsorgt werden müsste. Den bekanntesten Anbieter in Deutschland Too good to go gibt es mittlerweile auch in weiteren Ländern, darunter die IEC Destinationen Großbritannien und Spanien und soll es eventuell auch bald in den USA geben. In der Zwischenzeit lohnt es sich nach ähnlichen Anbietern bei dir vor Ort zu recherchieren.  

Weiterhin kannst du auch mit Coupon Apps Geld sparen. Vorbei sind die Zeiten in denen du Rabattcodes aus Zeitschriften ausschneiden musst, um beim Einkauf zu sparen. Rabattcodes erhältst du jetzt bequem per App. Für die USA zum Beispiel via Checkout 51, Coupons.com, Rakuten oder SavingStar. 

So kannst du deine Freizeit kostengünstig gestalten
Schon in Deutschland kannst du dich um einen internationalen Studierendenausweis kümmern. Mit der International Student Identity Card (ISIC) profitierst du von zahlreichen Vergünstigungen weltweit. Den Ausweis kannst du für 15 Euro bei ISIC online beantragen. Geh mit deinem Status als International Student hausieren! Denn manchmal gibt es auch Studierendenrabatte, wo du es zunächst nicht erwartet hättest. Und Fragen kostet ja nichts!  

Mach 'Free things to do in...'- Webseiten  zu deinem besten Wegbegleiter. Die gibt es sicherlich auch für deine Destination. Viele Museen kann man zum Beispiel an bestimmten Tagen kostenlos besuchen. Ein berühmtes Beispiel dafür ist das MoMA in New York City. Das öffnet freitags zwischen 16 und 20 Uhr kostenlos seine Türen. In London sind viele Museen sogar dauerhaft kostenlos.  
 
Informiere dich, ob deine Universität kostenlose Veranstaltungen anbietet. Viele Campusuniversitäten veranstalten regelmäßig kostenlose Events, wie Kinoabende, Konzerte oder Vorlesungsreihen. Manchmal kann man sogar kostenloses Fingerfood ergattern. Suche online am besten nach einem Veranstaltungskalender deiner Universität, der alle (kostenlosen) Veranstaltungen aufführt.

Während dem Auslandssemester arbeiten?  
Arbeiten neben dem Studium sollte gut überlegt sein. Denn natürlich sollst du neben dem Studieren auch genügend Zeit haben, um Land und Leute kennen zu lernen. Aber wenn es dein Studium zulässt, ist ein kleiner Nebenjob durchaus eine Möglichkeit sich etwas dazu zu verdienen. Wenn du in Europa dein Auslandssemester machst, ist ein Nebenjob kein Problem. Auch in Australien kannst du bis zu 20h/Woche neben dem Studium arbeiten. In der vorlesungsfreien Zeit sogar unbegrenzt. Viele Studierendenvisa erlauben jedoch keinen Nebenjob. Dann hast du aber vielleicht die Möglichkeit einen bereits vorhandenen Nebenjob bei einem deutschen Arbeitgeber im Ausland remote weiterzuführen. Oder du suchst dir für deine Auslandszeit einen remote Freelancer Job.  

Wir unterstützen dich bei deinem Plan Auslandssemester

Du brauchst Unterstützung bei der Organisation und Bewerbung für dein Auslandssemester? Zögere nicht uns anzusprechen! Unser Beratungsteam ist kostenlos für dich da. 

Beratungsanfrage 

Geschrieben von: